Turniere
 
27.04 - 28.04.2024
Dreiland Open
19.05.2024
3. Jugendturnier 2024
06.07 - 07.07.2024
Snooker Summer Open
23.10 - 27.10.2024
Bern Open
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Jürg Alder / Erich Salzmann | 23.10.2023 19:52 Uhr | 478x Gelesen

Kevin Wegmann triumphiert im letzten Open Turnier der Saison

Zum letzten Open Turnier der Saison 2023 in Döttingen war das Tableau mit 24 Spielern voll besetzt. Leider musste Tayfun krankheitshalber kurzfristig absagen. Dafür sprang Rafael Giger spontan ein. Das Turnier wurde an einem Tag durchgeführt, inklusive Finaltableau. Gespielt wurde ohne Zeitlimit. Es wurde mit sechs Gruppen zu jeweils vier Spielern gestartet.

Einige Partien wurden recht zügig gespielt, andere dauerten etwas länger, doch insgesamt konnte der Zeitplan fast eingehalten werden. Auch für die Zuschauer war's sehr attraktiv und spannend. Da es sich um das letzte Open-Turnier in dieser Saison handelte, war es auch die letzte Möglichkeit noch Ranglistenplätze gut zu machen, sowohl auf der Open Rangliste, wie auch den Ranglisten der Ligen A und B.

Am Samstagmorgen liefen die Spiele etwas harzig. Das erste hohe Break erspielte Martin Ruddy mit 59 Punkten. Dies übertraf Simon Kälin im letzten Gruppenspiel gegen Ralf eindrücklich mit einem 61er Break.

Am Mittag startete dann etwas verspätet die zweite Gruppephase. Die erste Partie konnte zwar kurz nach 14:00 Uhr gestartet werden, dann aber lief der Nachmittag doch etwas zäh. Es zeigte sich, dass am Mittag die stärkeren Spieler am Start waren. Trotzdem dauerte z. B. die spannende Partie Sener – Tom über zwei Stunden. 2:1 für Sener. Jenson – Tom endete auch 2:1, womit Tom ausschied. Auch andere Begegnungen zogen sich hin. In der Partie Sener – Jenson zeigte Jenson gleich mal wer der Meister ist und schoss ein 55er Break. Auch das zweite Frame ging klar an ihn.

Die beiden Kontrahenten um den Direktaufstieg aus der Liga B in die Liga A, Rafael Giger und Pascal Ulrich trafen bereits in der Gruppe aufeinander. Pascal lag in der Liga-B-Rangliste nur 7 winzige Punkte hinter Rafael. Um diese aufzuholen musste er mindestens den Halbfinal erreichen, und dabei musste Rafael eine Runde vorher ausscheiden. Die Gruppe startete gleich mit dem Knaller, der Direktbegegnung, welche Pascal mit 2:0 für sich entschied. In der zweiten Begegnung gewann er gegen Seifullah zwar auch, aber nur mit 2:1. Der Frameverlust sollte sich als fatal erweisen. Er verlor das letzte Gruppenspiel gegen Konstantin mit 0:2 und lag am Ende wegen dem einen Frame nur auf Platz 3. Die Hoffnung auf den Aufstieg muss er aber noch nicht begraben, er kann eine Barrage spielen.

Das KO-Tableau startete um ca. 22:00 Uhr. Kevin, Martin, Jenson und Alisina erhielten dank guten Vorrunden ein Walk-Over.
Nach nur 50 Minuten hatte Rafi, der als Ersatz zum Turnier dazugestossen war, Sener mit 2:0 besiegt und zog als erster ins Viertelfinale ein. Irgendwie fehlte Sener die nötige Kraft und das bisschen Glück. Als Zweiter schaffte Simon mit 2:0 den Einzug. Rahmati Jamaledin und Konstantin Dushkin mussten etwas länger für ihren Einzug ins Viertelfinale kämpfen.

Für das Jungtalent Alisina war das Turnier im Viertelfinale, nach einer Niederlage gegen Simon, vorbei. Doch mit seinem doppelten und ersten Preisgeld von 100.- Fr. konnte er sicher zufrieden sein. Bravo!
Erst um 22:45 Uhr startete das letzte Viertelfinale. Nur wenig später endete bereits die Partie zwischen Jenson – Rafi mit 2:1. Hätte Jenson nicht auf eine umkämpfte Schwarze verloren, hätte es 2:0 geendet. Auch Kevin überzeugte mit gutem Spiel und zog, nicht zuletzt auch dank einem 54er Break, ebenfalls ins Halbfinale ein. Konstantin überraschte mit 2:0 gegen Martin Ruddy. Er zermürbte wie gewohnt seinen Gegner mit einem sehr geduldigen Spiel. Nicht sehr attraktiv für die Zuschauer aber dennoch erfolgreich.

Noch vor Mitternacht konnten dann die Halbfinals gestartet werden. Die Partie Kevin – Simon endete auf Pink zugunsten von Kevin mit 2:1. Kevin lochte die Blaue über zwei Banden, obwohl diese hinter Schwarz vor dem Eckloch versteckt war. Bravo! Jenson hatte gegen Konstantin weniger Glück. Nach dem 1:0 für Konstantin ging es im zweiten Frame um die Schwarze. Nach einem Rückstand von 20 Punkten holte Jenson auf und verschoss die letzte eigentlich machbare Kugel vom Spot. Schade! Ein 1:1 hätte das Spiel für das junge Talent sicher gewendet. Auch Jenson erhielt das doppelte Preisgeld von 200.- Fr.

01 Uhr früh, der Final Kevin – Konstantin startet. Es blieb spannend! Schon der erste Frame endete erst auf Schwarz für Kevin. Beim zweiten Frame fiel der Spielball, was Konstantin 18 Punkte Vorsprung gab, bei noch13 Punkten auf dem Tisch. Er konnte setzen und versenkte Pink zum 1:1. Das letzte Frame ging dann klar an Kevin. Er wollte nun den Sack zumachen, und beendete das Frame mit einem 39er Break. Herzliche Gratulation den beiden Finalisten!

Simon holte sich noch die Prämie für das höchste Break von 61 Punkten. Herzliche Gratulation.

Der Billard-Club90 Döttingen möchte allen Teilnehmern herzlich danken für die Teilnahme am 11. Döttinger Snooker-Open und wünscht allen Snookerspielern besten Erfolg in der zukünftigen Saison.

Euer Billard- Club90 Döttingen
Jürg Alder

Damit sind die Ranglisten der Ligen A und B, sowie die Jugend und Open Ranglisten definitiv. Informationen zu den jeweiligen Finalturnieren folgen in Kürze. Wir freuen uns auf viele tolle Saison-Höhepunkte.

  Termin - Details

21.10.2023
Döttinger Open 2023 ALL
- Samstag 9:00 Uhr Groups  Döttingen   
- Samstag 14:00 Uhr Groups  Döttingen   
- Samstag 19:00 Uhr 16er K.O.  Döttingen     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.
 
 
Weiteres
 
Flyer - Swiss Snooker
Bestellungen / Commandes