Turniere
 
07.08.2021
Vetroz Shoot-Out
10.09 - 12.09.2021
Autumn Open
19.11 - 21.11.2021
2. Snooker Staufen-Open
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Erich Salzmann | 27.07.2021 10:01 Uhr | 140x Gelesen

2. Vetroz Open

Sieg Nummer 2 für einen der Favoriten! Ein Junior, der alle überrascht!
Und eine Verpflegung der Extra-Klasse! Und was sonst noch so zum zweiten Vetroz-Open gehört.


Nachdem der Versuch, das erste Vetroz Open an nur einem Tag durchzuführen, erst um 4 Uhr morgens endete, wurden diesmal bereits am Freitag Abend zwei Gruppen ausgespielt.

In der einen Gruppe spielten mit Alain Vergère und Thomas Grendelmeier gleich zwei Liga-A-Spieler.Alain gewann die Direktbegegnung und wurde Gruppensieger. Thomas wurde Zweiter und den dritten Platz für die Qualifikation zum Finaltableau konnte sich Paul-Alain Wenger gegen David Martinet sichern.
In der anderen Gruppe kämpften vier Liga-B-Spieler um die drei Plätze. Etwas überraschend konnte sich Erich Salzmann gegen Stéphane Perret durchsetzen und den Gruppensieg holen. Hinter Stéphane konnte sich Nathalie Perrenoud gegen François Aymon den dritten Rang sichern.

Am Samstag hatte Patrik Schmid ein sehr schweres Los, musste er doch versuchen, gegen Risto Väyrynen und Daniel Meyer einen der zwei Plätze fürs Finaltableau zu holen. Zusätzlich von Rückenbeschwerden geplagt, war das dann doch eine zu grosse Herausforderung. Risto sicherte sich mit dem Sieg gegen Daniel den ersten Platz.

In der zweiten Dreiergruppe war Jonni Fulcher schon fast gesetzt, während Pascal Ulrich und Jean-Marc Baltus um den zweiten Platz kämpften. Pascal konnte sich trotz grosser Nervosität gegen den unter seinem normalen Niveau spielenden Jean-Marc durchsetzen. Und Jonni wurde mit zwei klaren Siegen seiner Favoritenrolle gerecht.

In der nächsten Vierergruppe konnte Martin Ruddy ein gutes Duell gegen Simon Kälin für sich entscheiden, während Rafael Giger gegen Christian Groux gewann. In seinem zweiten Spiel hatte Simon grosse Mühe mit dem sehr defensiven Spiel von Christian und verlor erneut. Martin konnte sich in einem umkämpften Match mit zwei knappen Frames gegen Rafael durchsetzen. Wollte er seine kleine Chance für eine Qualifikation noch wahrnehmen, so musste Simon gegen Rafael mit 2:0 gewinnen. Es sollte aber nicht sein. Rafael gewann 2:1 und sicherte sich den zweiten Gruppenrang.

In der letzten Vierergruppe startete Jenson Schmid mit einem überraschend klaren Sieg gegen Urs Freitag und verzeichnete dabei drei Breaks über 20 Punkte. Konstantin Dushkin bezwang Samuel Favre. Jenson musste danach gegen Samuel antreten und bekundete anfangs etwas mehr Mühe. Nachdem er den ersten Frame verloren hatte, spielte der 11-jährige Junior im zweiten Frame ein 41-er Break. Im dritten Frame folgte noch eine 25 und damit der Sieg. In einem sehr zähen, taktischen Spiel zwischen Urs und Konstantin musst ein Shoot-Out im Deceider für die Entscheidung sorgen. Konstantin gewann auf Schwarz. Urs gewann danach sein letztes Gruppenspiel gegen Samuel und qualifizierte sich als Gruppendritter doch noch. Jenson sicherte sich mit einem 2:1 Erfolg gegen Konstantin den Gruppensieg. (Wie sehr er sich noch strecken muss, ist auf dem Bild gut ersichtlich.)

In der K.O-Phase siegten in den meisten Achtelfinal-Partien die Favoriten klar. Umkämpft war das Duell zwischen Pascal Ulrich und Konstantin Dushkin, welches letzterer knapp für sich entschied.
Die grosse Überraschung der Runde gelang dem Junioren Jenson Schmid. Er schlug den A-Liga-Spieler Daniel Meyer unerwartet mit 2:0. Bravo! (Die übrigen Resultate der Runde siehe Tabelle.)

Im Viertelfinale durfte sich das Jungtalent an Jonni Fulcher messen. Dieser zeigte Jenson dann doch die Grenzen auf. Aber alle Zuschauer haben mit dem jungen Spieler mitgefiebert und sich an seinen Erfolgen gefreut. Wenn er so weitermacht, wird man in den kommenden Jahren noch oft von ihm hören.
In den übrigen Partien gewannen Risto Väyrynen gegen Rafael Giger, Thomas Grendelmeier gegen Urs Freitag und Alain Vergère gegen Konstantin Dushkin.
Alain Vergère gewann seinen Halbfinal mit 3:1 gegen Thomas Grendelmeier, und Jonni Fulcher erzielte das gleiche Resultat gegen Risto Väyrynen, wobei er mit 77 Punkten das höchste Break des Turniers spielte.
Nachdem er in der letzten Zeit gleich mehrmals ein wichtiges Spiel gegen Jonni Fulcher verloren hatte, wollte Alain natürlich endlich wieder mal einen Sieg verbuchen. Und das gelang ihm diesmal auch deutlich. Im zweiten Frame erzielte er mit 63 Punkten sein höchstes Break im Turnier und lag damit bereits mit 2:0 vorne. Im dritten Frame wurde es nochmals eng. Jonni wehrte sich nach Kräften, aber am Schluss ging auch der Frame mit 68:65 an Alain.

Gratulation an Alain zum Sieg und auch an alle anderen Spieler für ihre Leistungen.

Mit seinem zweiten Sieg im zweiten Open Turnier der Saison (welches diesmal nicht erst um 4 Uhr morgens endete, sondern bereits 22:19!), führt Alain Vergère die Open Rangliste klar an, gefolgt von den gleichauf liegenden Risto und Jonni. Da die Teilnehmerzahl bei beiden Turnieren eher klein war, gab es aber nicht sehr viele Punkte zu holen. Deshalb können grössere Open Turniere in der zweiten Saisonhälfte diese Rangliste durchaus noch völlig auf den Kopf stellen.


Da sowohl in der Liga A wie auch der Liga B die drei besten Open Resultate in die Rangliste einfliessen, gab es auch dort die eine odere andere Verschiebung. (Siehe Ranglisten) Es lohnt sich also mitzuspielen. Am Schluss kann unter Umständen eine einzige Teilnahme ausschlaggebend sein für die Qualifikation zur Schweizermeisterschaft.

Ein ganz besonderer Dank geht an Daniel und Monique Vergère. Sie haben am Freitag und Samstag die Spieler mit feinem Essen verpflegt und auch sonst für das Wohlergehen gesorgt. In Vetroz sind sie wie die gute Seele im ganzen Betrieb. Im Namen aller Spieler und von Swiss Snooker ein ganz besonderes Dankeschön an sie! Solche Unterstützer und Fans machen die Turniere einfach noch um einiges besser!

 

  Termin - Details

23.07.2021   bis   24.07.2021
Vetroz Open ALL
- Freitag 18:30 Uhr Groups  Vétroz   
- Samstag 10:00 Uhr Groups  Vétroz   
- Samstag 16:00 Uhr 16er K.O.  Vétroz     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.