Turniere
 
27.04 - 28.04.2024
Dreiland Open
19.05.2024
3. Jugendturnier 2024
06.07 - 07.07.2024
Snooker Summer Open
23.10 - 27.10.2024
Bern Open
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Diverse | 19.02.2023 18:54 Uhr | 1123x Gelesen

Erste QT-Runde der Saison 2023

LIGA A, Staufen

Pünktlich um 10 Uhr konnten die 13 Teilnehmer starten. Alle Spieler waren frühzeitig da und/oder haben angerufen, dass sie unterwegs sind. Ein Kompliment von der Turnierleitung an alle Spieler darf man hier aussprechen.

Die Überraschung war sicher die Niederlage in der ersten DKO-Runde von Alain Vergère gegen Daniel Meyer. Luis Vetter konnte Jenson in Schach halten, wobei vor allem der erste Frame mit einer 31er-Serie von Jenson und einem 48er-Break von Luis erwähnt werden soll. Wirklich ein schönes Spiel von beiden.

Die zwei Aufsteiger Stefan Schön und Pascal Arnold konnten ihren jeweils ersten Match in der Liga A gegen Mohanraj Sivasubramaniam respektive Thomas Grendelmeier gewinnen. Stefan Schön gewann danach auch noch gegen Chatthong Neff.

Risto der zu Beginn ein W/O genoss, zeigte danach mit vielen guten Breaks ein tolles Spiel, erst im Halbfinal konnte er von Luis gestoppt werden.

Jonni Fulcher kämpfte, ebenfalls nach einem W/O, in der zweiten Runden gegen Ali Umar Shaikh über 3 Stunden um den Einzug ins Viertelfinal. Viele tolle Safes beider Spieler zogen ein spannendes Spiel in die Länge, wobei es aber nie klar war, wer nun auf der Gewinnerseite steht. Mit 53:42 im 4. Frame konnte Jonni den Sieg buchen.

In den Viertelfinals machte Risto mit einem Superspiel gegen Umar (der in der Hoffnungsrunde gegen Mohanraj gewann) mit 3:0 alles klar, wobei auch Umar sehr stark spielte.

Luis hatte in einem offensiven Spiel gegen Kevin die Oberhand, wobei hier nie viele hohe Breaks gespielt wurden.

Jonni kämpfte Alain (der in der Hoffnungsrunde Pascal Arnold bezwang) mit 3:2 nieder, nachdem er schon mit 0:2 im Rückstand war.

Stefan Schön verlor nach fast 3 Stunden Spiel mit 3:1 gegen Daniel Meyer, der nach einem Sieg in der Hoffnungsrunde über Thomas Grendelmeier nun auch die Nummer 1 der Aufsteiger bezwang.

Im Halbfinal hatte dann Daniel Meyer seinerseits gegen einen toll spielenden Jonni nicht wirklich eine Chance hatte. Gratulation aber zum 3. Platz.

Das Schlagerspiel Risto gegen Luis hielt was es versprochen hatte. Nach insgesamt 7 hohen Breaks beider Spieler, konnte sich Luis nach 2 Stunden den Finalplatz sichern. Gratulation an Risto zum dritten Rang.

Die Spannung im Finale war gross. Mit Breaks von 41, 52, 36, 42 holte sich Luis den 3:2 Sieg gegen Jonni. Nach einer 2:0 Führung durch Luis und einem verschossenen Ball gegen Schluss des dritten Frames, konnte Jonni das Spiel fast noch herumreissen, aber Luis behielt im letzten Frame mit einer 42er-Serie die Nerven.

Gratulation an Luis zum Sieg und Jonni zu Platz zwei.

LIGA B

Klar, dass nach der Aufstockung der Liga A auch in der Liga B einige neue Gesichter an der Spitze der Tabellen auftauchten, wenn auch nicht überall.

Vetroz

Von den zwei angereisten Gästen aus Bern kann sich nur Matthias Prisi behaupten. Jean-Marc Baltus folgt ihm als Gruppenzweiter. Franz Stähli, aber auch Filipe Cardoso reicht es knapp nicht. Stéphane Perret und Fabrice Loffredo aus Gruppe 2 ziehen ebenfalls in den Halbfinal ein. Dort setzt sich Fabrice gegen Matthias durch, während Jean-Marc gegen Stéphane gewinnt. Damit standen im Wallis wieder zwei Spieler zuoberst, die auch letztes Jahr oft gewannen. Sie hatten auf einen Aufstieg in die Liga A verzichtet. In einem umkämpften Final gewinnt Fabrice Loffredo.

 

Unterentfelden

Simon Kälin und Rafael Giger aus Gruppe 1, sowie Eyüp Zengin und Jannick Kurzen aus Gruppe 2 qualifizieren sich für die Halbfinals. Jannick gewinnt gegen Simon und Rafael bezwingt Eyüp. Im Final setzt sich dann Jannick Kurzen durch. Nach einigen Jahren Absenz kein schlechtes Comeback.

Basel

Im kleinsten Teilnehmerfeld in Basel wurde anstatt in zwei Dreiergruppen in einer grossen Sechsergruppe gespielt. So musste keiner der Spieler bereits nach 2 Matches wieder nach Hause. Bei zwei Dreiergruppen hätte es ganz normal Halbfinal und Final gegeben, und deswegen musste das auch jetzt zwingend so bleiben. Es gab also mehr Gruppenspiele, aber am Ende schieden trotzdem nur 2 Spieler aus.
Gruppensieger Pascal Ulrich bezwang im Halbfinal Erich Salzmann. Michael Batt zog mit einem W/O in den Final. Dort setzte sich Pascal als Sieger durch.

Es wäre sehr zu begrüssen, wenn sich die Spieler bei der Anmeldung etwas gleichmässiger auf die Turnierorte verteilen würden.
 

  Termin - Details

18.02.2023
SM 2023 – QT-A – R1 ALL
- Samstag 10:00 Uhr 16er D.K.O. L8  Staufen     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.
 
 
Weiteres
 
Flyer - Swiss Snooker
Bestellungen / Commandes