Turniere
 
22.05.2022
Snooker One Day Open
27.05 - 28.05.2022
Vetroz Open
22.07 - 23.07.2022
Vetroz Open
20.08.2022
4. Snooker One Day Open
07.10 - 09.10.2022
3. Snooker Staufener Open
26.12.2022
5. Snooker One Day Open
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Dani Grüter | 26.04.2022 21:05 Uhr | 168x Gelesen

Nachgedoppelt

Nach seinem Sieg am Swiss Open gewinnt Alain Vergère auch das Spring Open in Unterentfelden.

Insgesamt meldeten sich 34 Teilnehmer zum diesjährigen Spring Open 2022 im Billard 88 an. Herzliches Dankeschön von meiner Seite, für das rege Interesse an unseren Opens. Wie immer gab es als Menu das feine hausgemachte: Monis Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus zur Verpflegung.

Am Freitag Abend startete das Turnier mit zwei Vierergruppen, wobei sich jeweils die ersten zwei für das Finaltableau vom Sonntag qualifizierten. Schneider St. und Barban S. holen sich mit jeweils drei gewonnenen Spielen den verdienten Gruppensieg vor dem überraschenden Junior Ochoiski M. und seinem Vater Ochoiski St. als jeweilige Gruppenzweite.

Am Samstag Morgen starteten vier Vierergruppen mit dem gleichen Modus wie am Freitag. Die Vorgabe von Schneider St. mit einem 58er Break vom Freitag Abend war rasch nicht mehr relevant, weil Vergère A. das neuste höchste Break mit 72 realisierte. Losi M, Vergère A und Ruddy M. gewinnen alle ihre Partien und werden somit Gruppenerste, wobei Ruddy im Startspiel gegen Salzmann E. erst im Decider auf einer Respotted Black gewann. Weiter qualifizieren sich mit zwei Siegen, Piller B. und Haziri D. Arnold P. qualifiziert sich auch, dank besser Punktedifferenz als Schmid J.

Am Samstag Abend starteten die zwei fünfer Gruppen pünktlich um 17 Uhr. Es wurde auch Best of 3 gespielt, aber mit einer Zeitlimite von 80 Minuten, danach entschied ein Shootout die Begegnung. Das höchste Break geht mit 87 Punkten neu auf das Konto von Väyrynen R. Er gewinnt auch alle Spiele und wird Gruppenerster vor dem überraschenden Hardegger St. der sich im letzten Spiel gegen Kälin Simon durchsetzte. In der anderen Gruppe können vor dem letzten Spiel noch vier Spieler das Finaltableau vom Sonntag erreichen. Dank einen 25er Break von Giger im letzten Spiel wurde er noch Gruppenerster vor Ogasawara J. Ins Gras beissen müssen Grendelmeier T. und Ulrich P., der sein letztes Spiel im Shootout gegen Ogasawara J. verliert.

Nach der Auslosung vom Sonntagmorgen, startete das Finaltableau um 10Uhr früh. Richtig wach war sicherlich Vergère A., der Haziri D. gleich mit 3:0 schlägt. Wegmann K. verliert überraschend, gleich mit 0:3 gegen Shaikh U. Nach einem guten Auftakt von Ochoiski St. mit einem 64er Break, kommt Väyrynen R. richtig in Fahrt und dreht die Partie zum 3:1 Sieg. Arnold P. spielt in den ersten drei Frames immer wieder Breaks und ist trotzdem 1:2 in Rücklage gegen Losi M. Dann spielt Losi.M im vierten Frame ein 29, und 49er Break was im den Sieg bringt. Der Junior Ochoiski M. spielt viele kleine Breaks gegen Giger R. und verliert im fünften entscheidenden Frame trotzdem noch auf Pink. Einen harten Kampf lieferten sich Ruddy M. und Piller B. wo sich am Ende Ruddy M. mit 3:2 durchsetzte. Schneider S. gewinnt souverän mit Breaks von 23, 21, 32 und 39 mit 3:0 gegen Hardegger S. Balaban S., neu auf der Tour, liefert sich ein hart umkämpftes Duell gegen gegen Ogasawara mit dem besseren Ende für Balaban S. 3:2.

Im Viertelfinal gewinnt Vergère das erste Frame gegen Ruddy M. knapp mit 67:64. Danach schaltete er wieder zwei Gänge höher. Mit Breaks von 56 und 42 sicherte er sich den 3:0 Erfolg. Nach zwei Frames steht es 1:1 zwischen Losi M. und Shaikh U. Auch hier steigert sich Losi M. Breaks von 45, 26 und 26 führen zum 3:1 Erfolg. Schneider S. und Väyrynen R. spielen beide sehr schönes Snooker, mit allem was dazu gehört. Väyrynen R. nutzt die vielen Chancen die er bekommt zu wenig, was sich am Schluss rächt und somit wird der Weg frei für Schneider S. um ins Halbfinale einzuziehen. Balaban S. geht gleich 2:0 in Führung. Giger R. kontert und gleicht zum 2:2 aus. Im fünften Frame spielt Balaban S. eine Spur besser und gewinnt das entscheidende Frame mit 61:28.

Im Halbfinale treffen Losi M. und Schneider S. aufeinander. Ein schönes Spiel mit guter Klasse, aber nicht die grossen Breaks, dafür auf beiden Seiten viele. Bis zum vierten Frame ein sehr ausgeglichenes Spiel. Im fünften Frame spielt Losi ein 28er Break und gewinnt mit 57:13. Das andere Halbfinale ist schnell erzählt. Balaban S. hat sich sehr gut gehalten und ist mit seiner Leistung an diesem Turnier sehr zufrieden. Er hat aber gegen Vergère A. keine Chance. Einfach eine Liga zu hoch meint Balaban S. Breaks von 63, 45, 24 und 38 sichern Vergère A. den Einzug ins Finale.

Im Finale geht Losi M. schnell mit 2:0 in Führung. Nach einem Time-out wendet sich das Spiel zugunsten von Vergère A. Seine Breaks, die ihm in den ersten beiden Frames fehlten, sind plötzlich wieder da. Breaks von 48, 37, 27, 33 und 41 sichern ihm den 3:2 Sieg gegen Losi M. Das höchste Break geht dieses Jahr an Väyrynen Risto mit 87.

Herzlichen Dank allen Teilnehmer, bis bald im September zum Autumn Open 2022. Euer Turnierleiter Grüter Dani.

  Termin - Details

22.04.2022   bis   24.04.2022
Spring Open ALL
- Freitag 19:30 Uhr Groups  Unterentfelden   
- Samstag 11:00 Uhr Groups  Unterentfelden   
- Samstag 17:00 Uhr Groups  Unterentfelden   
- Sonntag 10:00 Uhr 16er K.O.  Unterentfelden     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.