Turniere
 
22.05.2022
Snooker One Day Open
27.05 - 28.05.2022
Vetroz Open
22.07 - 23.07.2022
Vetroz Open
20.08.2022
4. Snooker One Day Open
07.10 - 09.10.2022
3. Snooker Staufener Open
26.12.2022
5. Snooker One Day Open
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Diverse | 10.03.2022 20:56 Uhr | 309x Gelesen

QT Runde 1

Turnierbericht aus Döttingen:

Pünktlich konnten die Partien gestartet werden. Die Tenüs waren alle korrekt und die Spieler waren und blieben bei guter Laune.
Bereits in den Vorrunden wurden ansehnliche Breaks geschossen. Von Tom 44,39,36,  sowie Sener 39  und Sayiat 35 Punkten. Dies versprach spannende Partien fürs Finaltableau. In der ersten Gruppe holte sich Tom mit nur einem Frameverlust klar den ersten Platz. Konstantin wurde Dank dem Sieg über Jenson Zweiter. In der zweiten Gruppe war die Platzierung nicht ganz so eindeutig. Sener sichert sich aber doch den ersten Platz vor Pascal.

Das Finaltableau konnte um 19:00 Uhr beginnen. Es spielten Tom gegen Pascal und Sener gegen Konstantin. Tom musste nun das zweite Mal einen Frame abgeben. Sener sicherte sich als erster den Finalplatz. Konstantin hätte noch die Chance für ein 1:1 gehabt, scheiterte aber an einer schwierigen an der Bande liegenden Schwarzen. Unerwartet aber verdient holte sich Pascal auch den zweiten Frame und stand auch im Finale.

Pascal siegte in der Vorrunde mit 2:1 gegen Sener. Wird er es im Finale auch schaffen? Der ersten Frame geht mit einer 22er Clearance knapp an Sener. Der zweite und somit letzte Frame holte sich ebenfalls Sener. Für ihn ist das der erste Sieg an einem QT. Gratulation!

Beste Grüsse und auf bald
Euer Billard- Club90 Döttingen
Jürg Alder

Bern

Das 1. QT der Liga B in Bern, gewinnt Rafael Giger gegen Billy Piller auf Schwarz mit 2:1.

Ein langer und spannender Spieltag war das 1. QT der Liga B in Bern. Zwei ausgeglichene Gruppen mit je 6 Spielern kämpften um die begehrten Halbfinalplätze. Eher überraschend qualifizierten sich gegen Abend nebst den genannten Finalisten auch Hans Brubacher und Roland Bürki als Gruppenzweite für das Halbfinale. Es blieb eng und spannend bis zum Schluss. Doch die beiden Favoriten konnten sich ins Finale spielen. Rafael war es dann ganz am Schluss der das Finale gewann und die letzte Schwarze versenkte. Gratulation und bis bald

Franz Stähli

 

 

 

 

Vetroz

Jean-Marc Baltus gewinnt gegen Stéphane Perret.

Paul-Alain Wenger und Michel Bagnoud beenden das Turnier auf Rang 3.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liga A
Staufen

Jonni Fulcher gewinnt gegen Neff Chatthong.

 

 

 

 

 

 

 

Mit Freude stellte ich fest, dass sämtliche Spieler sich pünktlich bei mir meldeten.
Auch waren alle Spieler vor der geplanten Startzeit vor Ort und konnten sich einspielen.
Korrekt gekleidet waren auch alle. So fängt die Saison doch gut an.
Wie von den Spielern gewünscht wurde ein 16er-Tableau Doppel KO L8 gespielt.
Danke der Zufallsauslosung die über die ganze Saison passieren wird, gab es schon zu Beginn Partien, die es mit einer Setzliste nicht gegeben hätte.
Daniel Meyer spielte gegen Alain Vergère schlicht überragend, lies sich auch bei grösserem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und konnte Alain immer wieder unter Druck setzen. Mit guten Breaks und einem persönlichen Höchstbreak des Tages von 50 Punkten schaffte er es, Alain in die Schranken zu weisen. Die erste Überraschung des Tages war gelungen.
Risto liess gegen Dardan nichts anbrennen und spielte das Höchstbreak des Turniers von 65.
Mohan konnte mit seiner Erfahrung Umar bezwingen und Thomas nutzte die teilweise risikoreiche Spielweise von Marvin aus und konnte einen knappen Sieg verbuchen.
In der zweiten Runde wurden Risto und Jonni ihrer Favoritenrolle gerecht. Thomas hatte gegen Kevin zu kämpfen, konnte
sich aber knapp durchsetzen. In der Verliererrunde konnte Urs Umar knapp bezwingen. Mohan erspielte sich in einem fast dreistündigen Spiel den Sieg gegen Dardan. Dani Meyer hatte gegen Marvin keine Kraft mehr und Kevin
erspielte sich mit aggressivem Spiel gegen Alain den Sieg. Somit musste nach zwei Spielen Alain schon den Heimweg antreten,
zusammen mit Umar, Dardan und Dani Meyer.
Da es Spieler gab die mit diesem Turniersystem doch 3 und mehr Stunden auf das nächste Spiel warten mussten, wurden zwei
Viertelfinale nur Best of 3 gespielt. Kevin spielte sich in einen Rausch und konnte auch Risto bezwingen was sicher eine
grosse Überraschung war. Chatthong schickte Marvin mit 2:0 nach Hause. Urs erkämpfte sich einen sehr knappen Sieg gegen Thomas, zwei Kugeln vor Schluss hätte das Ergebnis auch umgekehrt sein können. Jonni hatte einen lockeren Sieg gegen Mohan.
Angesicht der fortgeschrittenen Zeit wurden auch die Halbfinale auf 3 gespielt. Jonni zeigte seine Klasse auch gegen Thomas
mit einem 2:0 Sieg. Kevin spielte gegen Chatthong ein paar Kugeln mit zu grossem Risiko und somit konnte Chatthong in den Final einziehen.
Die beiden Spieler einigten sich auf ein Best of 5-Spiel. Mit flüssigem und konzentriertem Spiel konnte sich Jonni durchsetzen und um 22.30 Uhr seinen QT-Sieg feiern. Gratulation an Chatthong für den 2. Platz.
Gratulation auch an Risto und Dani und Jonni für die coolen Breaks.
Eine Anmerkung des Turnierleiters:
Dieses Spielsystem ergibt teilweise sehr lange Wartezeiten für einzelne Spieler. Man könnte natürlich sicher die Verliererrunde auf Best of 3 spielen lassen... aber das entspricht aus meiner Sicht nicht der Qualität der A-Liga. Wenn wir in Staufen alles auf 5 gespielt hätten, wäre der Final nicht vor Mitternacht fertig gewesen....

Dani Holliger

  Termin - Details

05.03.2022
SM 2022 – QT-B – R1 ALL
- Samstag 10:00 Uhr Groups  Döttingen   
- Samstag 17:00 Uhr 4er K.O.  Döttingen     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.