Turniere
 
10.12 - 12.12.2021
2. Snooker Staufen-Open
17.12 - 19.12.2021
Christmas Open
26.12.2021
Snooker One Day Open
31.12.2021
Silvester Open
08.01 - 09.01.2022
Swiss Shootout Open
14.01 - 16.01.2022
New Year Open 2022
25.02 - 26.02.2022
Vetroz Open
27.05 - 28.05.2022
Vetroz Open
22.07 - 23.07.2022
Vetroz Open
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Franz Stähli / Dani Grütter / Erich Salzmann | 26.10.2021 10:51 Uhr | 264x Gelesen

Letzte Quali-Runde, die meisten Plätze sind bereits vergeben

Nach dem sechsten und letzten QT sind in der Liga B die meisten Ranglistenplätze bereits vergeben. Einzig die Punkte vom Basel Open können noch zu leichten Verschiebungen führen. Der Strichkampf in der Liga A hingegen verspricht noch Spannung bis zum Schluss.

Liga A

Risto Väyrynen gewinnt das letzte A QT der Saison im Finale gegen Jonni Fulcher 3:1

Es war das mit Spannung erwartete letzte QT der Saison und bis auf Alain Vergère ( spielte das Pool QT 9er Ball ) und Nirek waren alle Spieler nach Bern gereist. Wer qualifiziert sich für die SM? Wer steigt direkt ab? Wer muss in die Barrage?

1. Runde

Haziri – Neff 2:3
Dardan führt mit 2:0 und einem 51er Break, doch er lässt sich noch vorführen. Mit Breaks von 46,39 und ein paar 20ern wendet Neff das Blatt zum Sieg.

Cardoso – Mohan 0:3
Klare Sache für Mohan, Filippe ist noch nicht angekommen.

2. Runde

Meyer – Freitag 3:0
Doch eher überraschend lässt Daniel keinen Framegewinn für Urs zu. Solides Werk und bisschen Run und der Match ist vorbei.

Wegmann – Grendelmeier 2:3
Ist Bern der Ort der Kevin kein Glück bringt. Knapp gewinnt Thomas und bringt die engen Frames nach Hause.

Väyrynen – Sivasubramanian 3:0
Beide mit noch Anfangsmühen, aber mit der Sicherheit bei einer Niederlage trotzdem schon im Viertelfinale zu sein.

Fulcher – Neff 3:0
Gut eingespielt aus Portugal gewinnt Jonni klar seinen ersten Match. Breaks 46,35,27.

Verlierer Runde

Cardoso – Wegmann 3:0
Es läuft weiterhin schlecht für Kevin. Im 1. Frame spielt Filipe ein 46er Break und weist Kevin auf die Verliererstrasse. Trotzdem kann dieser sich schlussendlich auf dem 4. Platz halten.

Freitag – Haziri 3:1
Nachdem er den 1. Frame verliert, kommt Urs doch besser ins Spiel. Trotzdem braucht es Geduld bis der wichtige Sieg da ist.

Viertelfinals

Fulcher – Freitag 3:0
Wie es kommen musste, die beiden Teamspieler von Portugal durften gegeneinander antreten. Urs hatte bis jetzt das Glück weniger auf seiner Seite und das blieb auch dabei. Im 2. Frame ein 51 Break von Fulcher und ein deutliches 3:0.

Väyrynen – Cardoso 3:0
Solides erstes Frame von Risto. 2. noch besser, Break 46. Auch der dritte Frame war eindeutig. Einzug ins Halbfinale.

Meyer – Neff 3:1
Führung durch Daniel. Nach dem Ausgleich durch Neff zum 1:1 ging es aber nur noch in eine Richtung. Sein persönliches höchstes Break des Turniers gelang Daniel im letzten Frame. Mit einer 57 schickt er Neff nach Hause.

Grendelmeier – Sivasubramanian 1:3
Thomas geht 1:0 in Führung, kann aber den Schwung nicht mitnehmen. 2 knappe und ein schnelles Frame entscheiden diese Partie für Mohan. Mit diesem Sieg konnte Mohan den definitiven Abstieg im letzten Moment noch abwenden. Es bräuchte schon ein extrem gutes Resultat am Basel Open, damit ihn Dardan Haziri wieder überholen könnte.

Halbfinals

Fulcher – Meyer 3:1
Spannender als das Resultat am Schluss waren die 4 Frames. Kleine Breaks hin und her und ein gutes Sicherheitsspiel dominierten die Partie und doch war es Jonni, der sich am Schluss für das Finale qualifizierte.

Väyrynen – Sivasubramanian 3:0
Klare Sache für Risto. Bei Breaks von 76, 40 und 36 war für Mohan nichts zu holen.

Fulcher – Väyrynen 1:3
Somit wieder das Finale der Nummern 1 und 2.
Risto geht mit 2:0 in Führung, ein Break von 51 war schon mal dabei. Anschluss durch Jonni mit einem 60er Break, wobei ein Fluke grosse Hilfe war. Doch ein Safetykampf um Pink brachte Risto den entscheidenden Vorteil im 4. Frame und den Sieg.

Gratulation dem Sieger und dem Finalisten.
Herzlichen Dank an die Liga A Spieler für Ihren Einsatz und ihr Vorbildliches Verhalten.

Danke dem Benteli’s Team und natürlich dem Turnierleiter Beat Habegger für seinen Einsatz.

Letzte Rechenspiele:

Die ersten vier Plätze dürften grundsätzlich vergeben sein. Je nachdem, wer am Basel Open spielt und wer nicht, ist noch die eine oder andere Rangverschiebung unter den Top 4 möglich.
Am Strichkampf ist aber noch einiges möglich. Von Platz 6 bis 10 darf sich noch keiner ganz sicher fühlen. Neff und Mohan liegen zwar aktuell auf den Barrageplätzen, haben aber erst 2 Open Turniere gespielt und können sich in Basel also die vollen erspielten Punkte gutschreiben lassen. Filipe, Thomas und Urs müssen aufpassen, dass sie nicht noch auf der Zielgeraden überholt werden. Dazu sollten sie in Basel mehr Punkte holen als beim bisher schlechtesten Resultat. Um den definitiven Abstieg noch abzuwenden müsste Dardan über sich hinauswachsen und vermutlich mindestens den Halbfinal erreichen. Ganz undenkbar ist auch das nicht.

Die besten 8 Spieler der Liga A werden dann um den Schweizermeistertitel kämpfen.

Liga B

Bei insgesamt 24 Spielern wurde auf den Turnierort Basel verzichtet und nur in Unterentfelden und Vetroz gespielt. An beiden Turnieren gewann am Schluss der erwartete Favorit, Marvin in Vetroz und Umar in Unterentfelden. Während Marvin ohne einen einzigen Frameverlust durchmarschierte, bekundete Umar doch etwas mehr Mühe und verlor in der Vorrunde gegen Sener und benötigte gegen Johnny den Decider. Jenson konnte dank seinem Sieg gegen Sener diesem den zweiten Gruppenplatz aufgrund der Direktbegegnung noch vor der Nase wegschnappen. In der zweiten Gruppe in Unterentfelden konnte Konstantin hinter Junya den zweiten Platz holen, unter anderem dank einem Sieg gegen Simon.
Jenson verliert seinen Halbfinal denkbar knapp gegen Junya. Umar verliert den ersten Frame gegen den unangenehmen Gegner Konstantin und muss dringend seine überhebliche Einstellung ändern. Das gelingt ihm auch und er kann das Blatt doch noch wenden. Im Final gegen Junya spielt Umar sehr konzentriert und gewinnt verdient mit 2:0.

Neben dem bereits erwähnten Marvin Losi qualifizieren sich in Vetroz auch noch Paul-Alain, Samuel und Jean-Marc für die Halbfinals. Marvin gewinnt mit einer ganzen Reihe von Breaks gegen Samuel und Jean-Marc bezwingt Paul-Alain unter anderem dank einer 43. Im Final legte Marvin gleich mit einer 53 vor. Jean-Marc wehrte sich im zweiten Frame zwar noch, konnte letztendlich aber seinem Gegner nur noch gratulieren.

Gratulation an die jeweiligen Sieger.

Letzte Rechenspiele

Marvin liegt uneinholbar in Führung und auch Umar dürfte der zweite Aufstiegsplatz kaum mehr zu nehmen sein, vor allem auch, weil er erst 2 Open gespielt hat und in Basel sein Punktekonto noch aufpolieren kann.
Paul-Alain und Junya auf den beiden Barrage-Plätzen dürften auch nur schwer noch zu überholen sein. Jenson Schmid und Simon Kälin, welche im letzten QT noch ausgebremst wurden, können sich mit einem sehr guten Resultat aber noch Hoffnungen machen. Mit einem absoluten Toppergebnis könnte auch Jean-Marc noch auf Platz 4 vorstossen, da er erst ein einziges Open bestritten hat.

Die besten 16 der Liga B spielen um den Schweizermeistertitel der Liga B. Diese Plätze dürften wohl bereits vergeben sein, einzig sind innerhalb der ersten 16 noch ganz leichte Verschiebungen möglich, was sich dann auf die Achtelfinalpaarungen auswirkt.

Genug der Gedankenspielerei. In einer Woche wissen wir mehr!
Achtung: Um die Ranglisten korrekt zu verstehen muss man jeweils oben von "Normalansicht" zur Ansicht "Mit Streichresultaten" wechseln.

Nochmals zur Erinnerung:
07.11. SM Liga B in Staufen
Die besten 16 der Rangliste sind automatisch für die B-SM qualifiziert und automatisch angemeldet.
Wer nicht antreten kann, muss sich abmelden. Der Gegner erhält Freilos in Runde 1.

04.12. SM Liga A in Staufen (Viertelfinals)

05.12. Halbfinals und Finals Liga A, Liga B und Jugend in Staufen

Zuschauer sind herzlich willkommen.
Alle Schweizer Lizenzspieler sind am 05.12. um ca. 19 Uhr zur Siegerehrung und anschliessendem Buffet eingeladen.

 

  Termin - Details

23.10.2021
SM 2021 – QT-A – R6 ALL
- Samstag 10:00 Uhr 16er D.K.O. L8  Bern     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.
 
 
SM Finalspiele 2021
 
Plakat