Turniere
 
30.10 - 31.10.2021
Basel Open
10.12 - 12.12.2021
2. Snooker Staufen-Open
17.12 - 19.12.2021
Christmas Open
26.12.2021
Snooker One Day Open
31.12.2021
Silvester Open
08.01 - 09.01.2022
Swiss Shootout Open
14.01 - 16.01.2022
New Year Open 2022
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Daniel Grüter - Billard 88 | 13.09.2021 09:31 Uhr | 233x Gelesen

Autumn Open 2021

Am Freitagabend wurde mit zwei Vierergruppen das Turnier gestartet. Im gesamten haben sich 38 Spieler angemeldet. Gespielt wurde in den Vierergruppen Best of 3 und in den Fünfergruppen Best of 2. In der zweiten Gruppe vom Freitagabend sind Schneider.St und Marvin.L die Favoriten. In der anderen Gruppe ist alles offen. Marvin.L spielt im ersten Frame gleich ein 78er Break. Doch Tschanz St. lässt sich nicht beeindrucken und kehrt die Partie noch zu seinen Gunsten zum 2:1 Sieg. Also die erste Überraschung ist perfekt. Marvin braucht ein Nervenbrot und nimmt das in Form eines leckeren Hamburgers zu sich. In der anderen Gruppe qualifiziert sich Jankowski.F mit drei klaren Siegen fürs Finaltableau. Chattong .N qualifiziert sich auch nur, dank der gewonnenen Direktbegegnung gegen Israel.A. Schneider St. gewinnt in einem spannenden Spiel, nach einen Vorsprung von Losi.M schiesst Schneider St. mit 41 aus und sichert sich das 2:1. Tschanz St. ist die Überraschung in dieser Gruppe. Nach zwei Siegen trifft er auf Schneider St. und gewinnt das erste Frame mit Respot of Black. Am Schluss reicht es Tschanz St. nicht und muss sich knapp mit 1:2 geschlagen geben.


Die Finalisten: Alain Vergère & Kevin Wegmann

Die Samstagmorgengruppe: Vergere A. spielt gegen Hasenfratz S. im zweiten Frame eine sensationelles 119 Break und setzt somit das Highest Break Preisgeld auf ein sehr hohes Niveau. Ruddy M. und Zimmermann T. spielen beide ein sehr starkes Frame und trennen sich mit 1:1. Vergere A. lässt auch Schmid P. keine Chance und gewinnt 2:0 mit Breaks von 34,25,28 und 41. Grendelmeier T. spielt solide gegen Balaban S. und gewinnt 2:0. Hasenfratz S. spielt in seiner Gruppe auch sehr stark und sichert sich im Moment den zweiten Gruppenplatz. Auch Spilker Ch. muss die starke Klasse von Vergere A. über sich ergehen lassen, mit Breaks von 43,26 und 31 verliert er klar mit 0:2. Zimmermann T. und Kälin S. mussten in der Monstergruppe vom Samstagmorgen die Segel streichen und Ruddy M. sowie Wegmann K. den Vortritt lassen. In der dritten Gruppe stzten sich Grendelmeier T. und Ali Shaikh U. souverän durch.
Die Samstagabendgruppe; Der Jugendspieler Jusaj M. spielt gegen Cardoso F. 28:61 und 32:69 ein sehr beachtliches Resultat für sein junges Alter. Gratulation, weiter so (Champignon)!! Das bisher höchste Break von 28 geht zu Gunsten von Meyer D. Jusaj M. nimmte Schlatter Marc ein Frame ab mit 58:41 und seine Freude wahr überwältigend. Die Favoriten Mohan und Giger setzten sich in ihrer Gruppe klar durch. Schlatter verliert ein Frame gegen den (Champignon) und verpasst somit den Finaleinzug. Cardoso lässt danken und Freitag wird Gruppenerster. Meyer Dani und Ogasawara werden ohne grosse Probleme erster und zweiter in ihrer Gruppe.
 
Sonntagfinale; Hasenfratz S. hat sich für heute abgemeldet und Giger R. ist unabgemeldet nicht zum Finale gegen Vergere A. erschienen. Leider eine etwas unsportliche Einstellung, bei der Gentlemann Sportart schlecht hin. Somit sind Mohan und Vergere A. schon eine Runde weiter. Ruddy M. lässt Grendelmeier T. keine grosse Chancen, 0:3 mit Breaks von 23,37, und 51. Wegmann K. sichert sich die ersten beiden Frames mit Breaks von 38 und 53. Dann ein kurzes aufbäumen von Umar und verkürzt auf 1:2. Das vierte Frame sichert sich aber wieder Wegmann K. zum 3:1 Sieg. Cardoso.F erscheint auch nicht zum Finaltag, somit ist Jankowski F. auch eine Runde weiter. Tschanz kann heute nicht an sein Freitagsspiel anknüpfen und verliert 0:3 gegen Meyer D, mit Breaks von 48,32,27. Neff geht gegen Freitag U. mit 2:0 in Führung. Auch das 44er Break im zweiten Frame reichte nicht für Freitag U. um das Frame zu gewinnen. Im dritten Frame schleichen sich viele Fehler auf beiden Seiten ein. Ein sichtlich nervöses Spiel, vor allem auf die Farben, was sich Neff Ch. mit Glück auch noch für sich entscheidet. Schneider St. gewinnt mit 3:1 gegen Ogasawara J. wobei er im dritten Frame eine kurze Konzentrationsschwäche zeigte. Was er aber im vierten Frame mit 75:20 sofort wieder ablegte. Im ersten Viertelfinale zeigt Vergere A. wer Meister am Snookertisch ist und gewinnt mit Klasse 3:0 gegen Mohan. Eine enge Geschichte liefern sich Wegmann K. und Ruddy M. wobei am Ende Wegmann K. die Oberhand behält und mit 3:1 gewinnt. Eine ausgeglichene Partie bis ins dritte Frame spielen Schneider St. gegen Meyer D. wo Meyer auf pink verliert. Im vierten Frame ist es eine klare Sache; Meyer macht 2 Fehler wo ihn brutal bestrafen, mit einem 28,54 Break 82:6 Sieg 3:1 für Schneider St. Eine zeitliche lange Partie zeichnet sich in der Begegnung Cheff Ch. gegen Jankowski F. ab. Nach 210 Minuten gewinnt Neff Ch. in einem mittelmässigem Spiel und nur einem Break von 22, was alles sagt mit 3:2. Das Finale Vergere gegen Schneider war echt spannend  zum schauen, war doch alles dabei von beiden Seiten. Breaks ,Safespiel und im letzten Spiel führt Schneidi 55:29. Vergere kommt noch einmal an den Tisch und weiss, mit allen Farben gewinne ich den Frame 56:55 und somit den Einzug ins Finale. Hochkonzentriert spielt er Ball um Ball und beweist auch Nervenstärke bei der letzten schwarzen Press an der Bande. Das andere Halbfinale ist schnell erzählt. Gewinnt Wegmann in Rekordzeit 3:0 gegen den ausgepumpten Cheff.Ch. Ob das offensive Spiel von Wegmann K. gegen Vergere gewinnorientiert ist, mag ich echt bezweifeln. Promt liegt Wegmann schnell 0:2 zurück, flammt im dritten Frame auf, spielt ein 20er Break und ein 45er Break zum 1:2. Im vierten Frame kostet ein Fehler von Wegmann eventuell noch den Ausgleich zu schaffen das Frame und die Finalniederlage gegen Vergere, der zum Schluss noch mit 69 ausschiesst.
 
Herzliche Gratulation allen Finalteilnehmern, sowie auch ein Danke schön an alle Teilnehmer. Bis bald im Dezember zum Christmas Open. 
 
  Termin - Details

10.09.2021   bis   12.09.2021
Autumn Open ALL
- Freitag 19:30 Uhr Groups  Unterentfelden   
- Samstag 11:00 Uhr Groups  Unterentfelden   
- Samstag 17:00 Uhr Groups  Unterentfelden   
- Sonntag 10:00 Uhr 16er K.O.  Unterentfelden     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.