Turniere
 
14.12 - 16.12.2018
Christmas Open 2018
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
QT / SM Pascal Nydegger - TK Swiss Snooker | 08.10.2018 09:26 Uhr | 180x Gelesen

QT-Runde 2 – Fulcher, Schneider und Vergère mit je zwei Siegen



Der Romand Alain Vergère macht in QT-Runde 2 wertvolle Punkte gut, nachdem er in Runde 1 forfait geben musst.

Jonni Fulcher, Stefan Schneider und Alain Vergère heissen die Tagessieger des Liga-QTs in Unterentfelden. Alle drei gewannen ihre beide Spiele relativ klar und holten sich damit wertvolle Punkte für die Rangliste. In der Liga B heissen die Sieger Chatthong Neff, Tom Zimmermann und Stéphane Perret.

Am Samstag, 06. Oktober fand die 2. QT-Runde der Saison 2018/19 statt. 
Die Liga A beginnt sich langsam zu formieren und die Spieler mit der besten Form positionieren sich an der Tabellen-Spitze.

Daniel Grütter, Billard 88
Bericht zur Liga A in Unterentfelden

Die Morgenrunden:

Jonni gegen Marvin; Das erste Frame gewinnt Jonni deutlich mit 87:10 bei den drei nächsten Frames kommt Marvin seinem Spiel etwas näher und kann zum 1:4 verkürzen. In den nächsten vier Frames bricht Marvin spielerisch wie auch kopfmässig völlig zusammen und verliert zum Schluss klar und deutlich mit 1:7.

Alain gegen Oliver; Das erste Frame gewinnt Alain mit 109:13. Danach weiss Oliver was er zu tun hat. Und siehe da, er gewinnt die nächsten drei Frames und führt zur Halbzeit mit 3:1. Doch die Pause hat Alain sehr gut getan. Er kehrt zu seiner alten Form zurück und sichert sich die vier letzten Frames zum verdienten 5:3 Sieg.

Kevin gegen Sinan; Kevin geht gleich 3:0 in Führung, muss aber noch vor der Pause das 3:1 hinnehmen. Sinan spielt immer stärker und Kevin macht nach der Pause zu viele Fehler. Sinan gewinnt somit überraschend von den letzten vier Frames derer zwei und kann noch zu einem 4:4 ausgleichen.

Mohan gegen Stefan; Mohan gewinnt das erste Frame mit 60:25 ohne ein Break. Stefan ist gewarnt und weiss, dass er die Genauigkeit erhöhen muss. Siehe da, die nächsten fünf Frames gehen an Stefan, mit Breaks von 25,22,43,22,28. Er gewinnt am Ende mit 6:2.

Urs weilt in den verdienten Ferien.

Luis spielt in Russland die U16 Europameisterschaft. Bei einem Teilnehmerfeld von 120 Spielern, schafft es Luis bis ins Viertelfinale. Herzliche Gratulation aus der Schweiz zu dieser tollen Leistung.

Die Nachmittagsrunden:

Alain gegen Marvin; Gleich ein Blitzstart von Marvin im ersten Frame 90:46 mit zwei Breaks von 38 und 27. Aber in den nächsten fünf Frames spielt fast nur noch Alain. Gewinnt er doch alle fünf Frames hintereinander mit extrem vielen Breaks, im sechsten Frame sogar eine 79. Nach einem 1:5 Rückstand spielt Marvin plötzlich wieder sein Spiel und holt noch die letzten beiden Frames. Im letzten Frame spielt er auch noch ein 61-er Break.

Jonni gegen Kevin; In den ersten drei Frames hat Kevin gegen den stark spielenden Jonni keine Chanche. In den letzten fünf Frames holt sich Kevin drei der möglichen fünf Frames. Am Schluss verliert Kevin trotzdem mit 3:5. Jonni meint aber; Kevin würde von Jahr zu Jahr besser.

Marcel gegen Mohan; Diese Partie ist ein ständiges auf und ab beider Spieler. Nach sechs Frames steht es 3:3. In allen Frames werden auch nur drei Breaks von über 20 Punkten gespielt. Was nun folgt liegt auf der Hand; die letzten beiden Partien gehen auch Unentschieden aus, was am Schluss ein 4:4 bedeutet.

Stefan gegen Oliver; Oliver hat trotz Breaks von 22 und 30, in den ersten drei Frames, keine grossen Chanchen. In den nächsten beiden Frames verliert er jeweils auf schwarz. Also; nun im siebten Frame sollte es doch endlich klappen, Stefan ein Frame zu stehlen. Siehe da; spielt doch Oliver ein schönes 45er Break im siebten Frame und gewinnt das Spiel mit 61:12. Das letzte Frame gewinnt Stefan mit Breaks von 24 und 45 mit 74:32 und somit den Match mit 7:1.

Die Tageshöchstbreaks:

  • Alain Vergère 79, 54, 49
  • Kevin Wegmann 67, 43
  • Marvin Losi 61, 46, 38 
 
 

 


SM 2019 - QT-B - Runde 2

 

Liga B - Münchenstein

Bericht: Guido Christoph & Sebastian Lahrius

In Münchenstein spielten insgesamt elf Spieler in einer Fünfer- und einer Sechsergruppe. Es gab hier viele knappe Spiele, die erst im dritten Frame entschieden wurden. In der Fünfergruppe schafften es Daniel Meyer und Neff Chatthong auf die beiden ersten Plätze. Rafael Giger, der das Tageshöchstbreak von 42 erzielte, musste sich mit Platz 3 begnügen. Die Sechsergruppe hatte mit einer Spielrunde mehr zu kämpfen, und etliche der Gruppenspiele waren von zähem Ringen gekennzeichnet, so dass sich die Gruppenspiele bis in den Abend zogen. Hier qualifizierten sich Thomas Grendelmeier gefolgt von Sebastian Lahrius für die Halbfinals. Christian Twerenbold belegte vor Junya Ogasawara einen sehr guten dritten Rang.

Die Spieler in den Halbfinals hatten aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit mit gewissen Erschöpfungserscheinungen zu kämpfen. Nichtsdestotrotz setzte sich im ersten Halbfinal Sebastian Lahrius nach zähem Kampf aber verdient mit 2:0 gegen Daniel Meyer durch. In der anderen Partie dominierte Neff Chatthong den ersten Frame mit 76:1 Punkten, wobei er unter anderem ein 32er Break erzielte. Den zweiten Frame holte sich Thomas Grendelmeier, wohingegen der dritte und entscheidende Frame wiederum an Neff Chatthong ging. Somit lautete die Finalpaarung Sebastian Lahrius gegen Neff Chatthong. Dieses Aufeinandertreffen der beiden Lokalmatadoren entschied Neff Chatthong mit 2:0 für sich und holte sich somit den Sieg in Münchenstein.

Anzahl Spieler-/innen: 11
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 4er K.O.

Kurz-Rangliste

1. Chatthong Neff (Snooker Club Basel)
2. Sebastian Lahrius (Snooker Club Basel)
3. T. Grendelmeier (Pool Billard & SC Hinwil) D. Meyer (Bern),

Gesamte Rangliste



Liga B - Döttingen

In der ersten Gruppe hat sich Tom vor Pascal durchgesetzt und somit den ersten Platz gesichert.

In der zweiten Gruppe siegte Denis.
Nirek erzielte das höchste Break in der Gruppenphase mit 46 Punkten und wurde zweiter.

Im Finaltableau setzte sich Pascal gegen Denis durch. Im zweite Halbfinal wurde etwas härter gekämpft. Nirek brauchte Snooker im letzten Frame. Er gab sein Bestes, musste sich aber dann doch gegen Tom geschlagen geben.

Das Final Tom gegen Pascal startete kurz nach 17:00 Uhr. Auch bei der zweiten Begegnung der Beiden musste sich Pascal erneut geschlagen geben. Tom gewann erneut überzeugend mit 2:0. Herzliche Gratulation den Finalisten.


Anzahl Spieler-/innen: 9
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 4er K.O.

Kurz-Rangliste

1. Tom Zimmermann (Round Robin Snooker & Billards)
2. Pascal Arnold (Pot Black Uri)
3. D. Klaua (Pot Black Uri) N. Kaltenborn (Glattbrugg / Opfikon),

Gesamte Rangliste


 

Liga B - Sion

Das QT in Sion fand bei allgemein guter Laune und mit viel Fairplay statt. Neben 6 Teilnehmern aus dem Lokalklub nahmen erneut Erich und Dan Salzmann aus Frutigen daran teil.
Nach dem ersten QT wurden eigentlich Jean-Marc und Fabrice als erneute Finalgegner erwartet. Da hatte aber ein anderer etwas dagegen. Bei seiner erst zweiten Teilnahme konnte Stéphane Perret nicht nur gegen Fabrice Loffredo im Halbfinal gewinnen, sondern auch gleich noch den letztmaligen Sieger, Jean-Marc Baltus im Final bezwingen. Gratulation!

Anzahl Spieler-/innen: 8
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 4er K.O.

Kurz-Rangliste

1. Stéphane Perret (Romandie Pool Billard)
2. Jean-Marc Baltus (Romandie Pool Billard)
3. F. Loffredo (Romandie Pool Billard) P. Wenger (Romandie Pool Billard),

Gesamte Rangliste

 

  Termin - Details

06.10.2018
SM 2019 - Liga A - Spieltag 2 ALL
- Samstag 10:00 Uhr LIGA (Doppel Runde)  Unterentfelden     

 
 
News Kommentare 0 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Die Kommentarfunktion steht nur Spielern mit Login zur Verfügung. Andere Personen können ihre Rückmeldungen und Kommentare an das Sekretariat richten: sekretariat@snooker.ch

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.