Turniere
 
23.08.2020
Open de Snooker – pour le plaisir
26.09.2020
Six Red Trophy 2020
03.10 - 04.10.2020
Autumn Open 2020
17.10 - 18.10.2020
Snooker Staufen-Open 2020
31.10.2020
Six Red Trophy 2020 - Final
31.12.2020
Benteli's New Year Tournament
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
International Marc Weibel | 16.03.2012 10:03 Uhr | 4417x Gelesen

Team EM Bulgarien - Im Viertelfinale ausgeschieden

Nach langen und intensiven Figths, sind unsere zwei Teams an der EM in Bulgarien leider in den Viertelfinals ausgeschieden. 
Marcel und Urs am Nachmittag gegen Wales und Pascal, Osci und Darren am Abend gegen das ebenfalls „Saustarke“ Malta.

Die fünf Jungs haben aber nicht nur einen kleinen, sondern einen grossen Meilenstein gesetzt an dieser Europameisterschaft. Diese Erfolge in Bulgarien werden mit Bestimmtheit unsere Schweizer Snookerszene positiv beeinflussen.
 
Wille und gegenseitige Motivation, eben Teamgeist, das ist das was es ausmacht, um an einer EM Erfolg zu haben. Sinnbildlich hier das Foto unserer Herrenmannschaft. Die Spieler bedanken sich an alle, die an sie geglaubt und unterstützt haben!
5. Platz für die „Junioren“ und 5. Platz für die „Senioren“, was für ein Riesenerfolg! Wir sind unter den Top 8 Mannschaften Europas! Darren momentan auf der Highest Breakliste auf Platz 5 (hatten wir doch schon). 
 
Gratulation zu diesem Riesenerfolg! Ihr könnt Stolz auf Euch sein!
 
Unter Rubrik Herren und Senioren, könnt ihr die zwei Berichte der letzten Spiele unserer Jungs lesen.....
 

Links zur Herren EM Bulgarien 2012 (Quellen)

 

Herren

Donnerstag, 15.03.2012, 23.00 Uhr
 
Simon Zammit gegen Osci
Alex Borg gegen Pascal
Duncan Bezzina gegen Darren
 
Fast in der gleichen Formation waren die Malteser im 2004 und 2005 Team Europameister geworden. Alex Borg spielte auch schon mal auf der Maintour.
Bei den Herren wurden die einzelnen Spiele auf best of 7 angesetzt.
Innerhalb einer Stunde verliert Pascal das Match mit 0:4. Alex Borg mit mehreren 60er, 70er, 80er Breaks. Borg sogar auf Maximumkurs. Bei nur noch 3 roten auf dem Tisch, verschiesst er aber.
Wenn Pascal eine vielleicht zwei Chancen dem Malteser gab, war das Frame bereits vorbei. 
 
Darren mit 0:1 hinten, gleicht mit einem 53er Break aus. 1:2 hinten, aber dann kam definitiv die Stunde unseres Schweizers. 51er Break zum erneuten Ausgleich.
Im fünften Frame dann auf Century- Kurs, verschiesst, aber macht ein wunderschönes 82er Break. 3:2 für Darren. Super gemacht. Dann wurde aber dieses Match nicht mehr weitergespielt weil……
 
Osci spielte gegen Zammit. In der Anfangsphase spielte der Malteser „Saustark“. Mit einem 111er Break bereits 2:0 für ihn. Dann kam Osci mit dem Anschluss zum 1:2. In dieser Phase verschoss der Malteser zum ersten mal so richtig die Bälle. Osci kam immer wie mehr ins Spiel. In diesem Moment glaubte man eigentlich an die Wende. Plötzlich hatte sich aber Zammit wieder gefangen und traf jeden Ball. 1:3 und leider verliert Osci dann auch den letzten Frame und es steht 1:4.
 
Gesamtscore 10:4 für Malta und die Schweiz ist an der EM ausgeschieden.
 
Mittwoch, 14.03.2012, 23.39 Uhr
 
Auch weitere Medien Berichten über die tolle Leistungen der Schweizer in Bulgarien, so unter anderem das Zofinger Tagblatt.. viel Spass beim lesen.. 
 
 
Mittwoch, 14.03.2012, 21.54 Uhr
 
8tel  Final gegen Israel 2 stand heute mit etwas Verspätung um 18.30 Uhr an.
Immerhin konnten die Israelis Frankreich, Wales und Zypern in ihrer Gruppe hinter sich lassen und wurden sogar Gruppensieger.
Unsere Herren Nati war also gewarnt.
 
Darren
Wahnsinn was Darren spielte. Im ersten Frame 2x ein 35er Break. Der zweite eher knapp, aber trotzdem für die Schweiz.
Am Ende stand es 3:0 für Darren. Aber wie gewann er dieses letzte Frame?.............jaaaaaaa ein Century mit 109 Punkten natürlich, Wahnsinn.
Für diese Ohrfeige brauchte Darren nur gerade mal 50 Minuten.
 
Osci hatte wohl den stärksten Gegner vom Team Israel am Tisch. Etwas später als bei Darren war das Spiel fertig, aber leider mit 1:3 verloren.
 
Somit musste jetzt Päscu stechen! Gegen den jungen 15 jährigen führte er mit 2:1 Frames. Dies sollte jetzt eigentlich reichen……..
Knapper Spielstand und den Frameball pink macht der Israeli. Marcel der natürlich zuschaute, teilte mir mit, dass in dieser Phase der Israeli jeden Longpot reingemacht hat.
Pascal liess sich aber nicht entmutigen und er spielte jetzt den bis anhin wohl wichtigsten Frame in seinem Leben. In diesem Moment war Päscu mental so stark, dass er tatsächlich
den Frameball braun locht und am Schluss mit 61:31 Spielstand, diesen entscheidenden Frame für die Schweiz gewinnt.  
 
VIERTELFINALE VIERTELFINALE VIERTELFINALE VIERTELFINALE VIERTELFINALE
 
GRATULATION IHR SEIT DIE GRÖSSTEN!
 
AM DONNERSTAG UM 18.00UHR GEGEN DIE MALTESER, GO!
 
ÜBRIGENS LIEBE SNOOKERGEMEINDE KOMPLIMENTE UND GLÜCKWÜNSCHE KÖNNEN GANZ UNTEN UNTER KOMMENTAR EINGETRAGEN WERDEN. SO WERDEN UNSERE JUNGS NOCH MEHR MOTIVIERT SEIN.  
 
 
Mittwoch, 14.03.2012, 11.06 Uhr
 
Zum ersten mal in der Geschichte, steigt ein Schweizer „Herrenteam“ an einer Europameisterschaft in die Endrunde auf! Unsere Jungs konnten zwar in Ihrem letzten Gruppenspiel am Ende gegen Isle of Man nicht gewinnen, sind aber trotzdem unter den Top 16 Mannschaften Europas! 
 
Darryl Hill (Tournament Break 133) das 15 jährige Talent war der Gegner von Darren. Erstes Frame gleich ein 75er Break von ihm. Ein Frame konnte unser Snookergenosse noch gewinnen, sonst hatte Darren nicht viel entgegen zu setzen.
 
Weitaus spannender verliefen die anderen zwei Partien. Pascal gegen Dave Addinal (Tournament Break 140) und Osci gegen Peter Kirkham Tournament Break 103). 
 
Pascal 0:2 hinten (hatte sich wohl zu lange auf die hübsche Bulgarische Schiedsrichterin konzentriert ), macht im dritten ein schönes 30er Break und gleicht anschliessend zum 2:2 aus. 
 
Osci macht in seinem Spiel ein 51er und ein über 40er Break, 2:2. Leider macht er den Frameball nicht und der Inselmann schiesst aus!
 
Somit konnten unsere Jungs nicht mehr gewinnen. Pascal gab noch einmal alles, aber auch er verlor am Schluss mit 2:3.
 
Gesamtscore also 9:5 für das Team Isle of Man. Dieses Spiel ging zwar verloren, aber die Schweiz ist wie gesagt trotzdem für die Endrunde qualifiziert.
 
Dienstag 13. März 2012, 20.00 Uhr
 
Das Herren Team Osci, Darren und Pascal haben heute gegen Bulgarien 3 ihr zweitletztes Spiel bestritten. 
Darren und Pascal mit einem glatten 3:0. Osci zuerst mit 0:2 in Rücklage. Aber wie man Ihn kennt, hat er alles daran gesetzt, sein Spiel noch zu gewinnen. 
Im Entscheidungsframe mit einem 45er und 27er Break hat er dann endgültig den Sack zugemacht. Am Ende also ein Diskussionsloser Sieg mit dem Gesamtscore von 9:2.
Heute um 19.00 Uhr gegen Isle of Man das letzte Gruppenspiel. Wir glauben an Euch, holt den 3. Sieg!
 
 
Montag 12. März, 21.45 Uhr
 
Darren legt gleich mit einem 41er Break los 1:0 für Ihn gegen Kowalski.
Pascal gegen den starken Nitschke 0:1 hinten. Der Pole mit einem 81er Break.
Darren bereits mit dem 2:0 und Pascal gegen den immer noch heiss aufspielenden Nitschke bereits 0:2 hinten.
 
Osci gegen Wrobel immer noch im zweiten Frame, momentan 1:1.
Ich weis nicht mehr wer eher fertig war, aber Darren mit einem hart umkämpften Frame zum 3:0 Sieg. In diesem Spiel macht er auf jeden Fall noch ein 55er Break.
Gleiches spielt sich am Nebentisch ab, aber Sieg für den Polen. Pascal verliert leider mit 0:3. Hatte am Schluss gekämpft, aber auch der letzte Frame ging verloren.
Somit stand es momentan 3:3, Gesamtscore. Aber was macht Osci?
Die beiden Kontrahenten waren in diesem Moment im 3 Frame. Grosse Safe Schlacht. Osci war weil der Pole die entscheidende schwarze lochte, mit 1:2 hinten.
 
Doch er schafft es, 2:2 Ausgleich! Er macht ein schönes 31er Break am Schluss. Da alle anderen Spiele schon lange fertig waren, kam es wie es kommen musste. Der 5 Frame musste um ca. 1,5 Stunden später auf einen anderen Tisch gespielt werden.
 
Leider hatte das besser Ende in diesem Krimi der Pole und somit eine knappe Niederlagen für die Schweiz gegen Polen mit 5:6. Dies ist aber gegen den Vize Europameister 2011 eine Super Leistung.
Wir sind Stolz auf Euch! Weiter so.
 
 
Montag 12. März, 10.13 Uhr
 
Glatter Sieg im Auftaktspiel gegen Weissrussland 9:1. Nur Pascal Camenzind musste 1 Frame abgeben. Schon von Anfang an Gas gegeben, denn das Frameverhältnis könnte am Schluss entscheidend sein...
 
Apropos Frameverhältnis, jetzt kamen die „Übermächtigen“ aus England. Pascal konnte spielen was er wollte, Williams machte einfach keine Fehler 0:3. Darren holte sich gegen Wild 1 Frame 1:3.
 
Osci lag 1:0 und 2:1 gegen Judd in Führung! Wie wir Osci kennen, hatte er gekämpft bis zum Schluss, aber dann leider das entscheidende Frame auf Pink verloren 2:3. Trotzdem kann mann auf diese gewonnen Frames aufbauen und die Jungs sind heute gegen Polen sicher bis in die Fingerspitzen motiviert. Polen ist immerhin Vize Europameister vom letzten Jahr. 
Kommt Jungs, gebt weiterhin alles!

 

 

Masters (Senioren)

 

Donnerstag, 15.03.2012, 23.00 Uhr
 
Darren Morgan (Tournament Break 145) gegen Marcel Müller
Bericht des Spiels mit den eigenen Worten von Marcel:
„Nach einem Break von 20 Punkten im ersten Frame, konnte Morgan mit einem langen Einsteiger, mit einem 96er Break ausschiessen. Im zweiten Frame konnte ich mit einem 44er Break starten, gefolgt von einer 50er von Morgan. Danach spielte ich rot und grün gefolgt von gelb. Ein Faul auf grün stoppte meine Clearence. Der Waliser konnte grün lochen und verschoss braun. Ich lochte braun in die mitte, aber wiederum fiel die weisse ins Eckloch. Danach schoss Darren Morgan aus. Im letzten Frame konnte ich wieder mit ein paar Bällen starten, gefolgt von Breaks mit 60 und 47 vom Waliser.“
 
Elfed Evans (Tournament Break 146) gegen Urs Freitag
Sorry, erster Frame hatte ich leider nicht mitbekommen. Im zweiten dann noch 25 Punkte auf dem Tisch. Fast 5 Minute Safe Duell. Unser Schweizer locht braun, grün und blau. 
Punktestand 56:46 für Urs. Dann wieder Safe Duell etwa 5 Minuten. Habe nicht gesehen ob ein Snooker von Urs oder der Waliser einfach ein Faul macht. Auf jeden Fall holt sich Urs diesen Frame. Super gespielt.
Dann in den letzten Frames keine Chance mehr und unser Schweizer verliert 1:3.
 
Gesamtscore 6:1 für Wales und wahrscheinlich auf dem Weg zum 5 EM Titel in 8 Jahren.
Unsere Jungs leider im Viertelfinale ausgeschieden. 

 

Mittwoch 14. März 2012, 22.06 Uhr 

Heute spielten noch unsere zwei Senioren ihr letztes Gruppenspiel gegen Dänemark.

Egal wie dieses Spiel ausging, Urs und Marcel sind und bleiben 4. in der Gruppe. Sie waren ja schon vorher für das Viertelfinale qualifiziert.

1:3 und 0:3 Niederlage. Unsere Oldies wollten nicht schon das Pulver verschiessen, denn dies werden sie am Donnerstag  ganz sicher brauchen. 

Der Gegner ist nämlich Wales. Darren Morgan (ehemaliger Halbfinalist an einer Profi WM) und sein Partner . Morgan gewann schon etliche Einzeltitel an EM und WM und in der Gruppenphase gaben sie einen einzigen Frame ab!

Urs und Marcel, zeigt den zwei Drachen die Zähne! Um 15.00 Uhr geht’s los. 

Mittwoch 14. März 2012, 11.13 Uhr

Da Israel glatt gegen Irland mit dem Gesamtscore von 0:6 verliert und Island die Schweiz nicht mehr einholen kann………

Können wir zum EM 2012 Dessert obendrauf präsentieren = Unsere Senioren haben ebenfalls die Endrunde erreicht und sind unter den Top 8 Mannschaften in Europa!

Die „Oldies“ sind allerdings nicht zum ersten mal in der Endrunde dabei, 2009 waren es Dean Thomas und Mohan. Trotzdem ist dieser Erfolg mit starken Gegnern, sehr hoch einzuschätzen.

Am Mittwoch um 14:00 Uhr spielen Urs und Marcel Ihre letzte Gruppenpartie gegen das starke Dänemark. Hier können sie sich dann so richtig für die k.o. Phase warmschiessen. 


Dienstag 13. März 2012, 20.00 Uhr
 

Heute stand das Spiel gegen Irland 1 an. Albert Hogan Tournament Break 138 und Mark Tuite Tournament Break 145, war nicht nur auf dem Papier ein starker Gegner.

So startete  Tuite für einmal den Turbo und in einer Spielzeit von max. 60 Minuten liess er Marcel keine Chance. 0:3 Niederlage für den Schweizer.

Dagegen wollte Urs seine Niederlage von gestern kompensieren. Er geht mit 1:0 in Führung und im zweiten Frame brauchte Hogan snooker. Er schaffte dies und lochte pink und blau.

Anstatt 2:0 für Urs hiess es 1:1. Der Snookergenosse lässt sich nicht entmutigen und führt wieder mit 2:1. Der Mann von der grünen Insel gleicht aber wieder zum 2:2 aus. 

Der Final Frame musste wieder um ca. 1,5 Stunden später gespielt werden. Urs nütze diese Pause wahrscheinlich besser. Er führte 57:25, machte dann aber ein Faul auf Pink.

Stand 57:31 mit noch 27 Punkte auf dem Tisch. Fast 10 Minuten Safe Schlacht. Urs schafft es, locht gelb, grün, blau und fährt diesen Sensationellen Sieg gegen den Irländer ein.

Dies nennt man Teamarbeit. Wenn der eine in einem Tief ist, dann sticht der andere. Gratulation zum vorzüglichen Ergebnis. Das war wichtig!

Morgen im letzten Spiel, hoffen wir das Ihr das Dynamit gegen Dänemark zündet. Gebt alles und kämpft um jeden Punkt und Frame!


Montag 12. März, 21.40 Uhr 

Nach einer Niederlage und einem unentschieden haben Urs Freitag und Marcel Müller den ersten Sieg eingefahren. Gratulation.

Wie die Herren spielten auch sie zur gleichen Zeit gegen das Team aus Polen. Marcel gewinnt ganz glatt mit 3:0 und Urs mit einem Frameverlust.

Somit stehen die Senioren mit einem 6:1 Sieg und mit einer ausgeglichen Frame +/- Bilanz in der Gruppe an vierter Stelle.

Heute Montag Abend steht noch das wichtige Spiel (es gibt nur noch wichtige Spiele) gegen Israel 2 an. Jeder Sieg und Frame ist wichtig, den die besten vier Mannschaften steigen in die Endrunde auf.


Montag 12. März, 10.13 Uhr 

Richtig warm spielen konnten sich unsere Senioren nicht, denn sie hatten gleich den wahrscheinlich schwersten Gegner aus der Gruppe. Belgien war ein harter Brocken, leider 1:6 verloren.

Gegen Island sah es dann auch schon besser aus. Ein gleichwertiger Gegner und daher fast ein logisches Resultat 4:4 unentschieden. 

Heute geht’s gegen Polen 1. Wir drücken Euch ganz fest die Daumen! 

  Termin - Details

09.03.2012   bis   16.03.2012
Team EM - Bulgarien EM

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.