Turniere
 
29.09 - 01.10.2017
Basel Open
13.10 - 15.10.2017
Gallus Open 2017
20.10 - 22.10.2017
6. Döttinger Open
28.10 - 29.10.2017
Autumn Open 2017
24.03.2018
Spring Open 2018
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Sebastian Lahrius - Snooker Club Basel | 31.05.2017 15:50 Uhr | 376x Gelesen

Openfinale- und SSC-Finale – Turnierbericht

Nach der Einzel- und Team-Schweizermeisterschaft standen Ende Mai noch zwei weitere Finals auf dem Programm. Das Abschlussturnier der Open-Rangliste sowie das Finale der Swiss Snooker Cup – Serie. Beide Turniere wurden in Münchenstein ausgetragen.


Open-Finale

Geplant wurde das Turnier mit den besten 22 Spielern der Open-Rangliste. Da sich einige Spieler jedoch nicht rechtzeitig abgemeldet hatten, gingen schlussendlich nur 17 Akteure an den Start. Gleich zwei Freilose bekam dadurch Marcel Müller, welcher sich nun kampflos im Viertelfinale wiederfand. Marcel wurde bereits am Vorabend von der Turnierleitung informiert, sodass er die gewonnene Zeit nicht wartend im Lokal verbringen musste. Auch Luis Vetter erreichte die Runde der Letzten 8 kampflos, da keiner seiner beiden potentiellen Gegner (Fitim Vitija oder Jonni Fulcher) angetreten war.

In der ersten Runde bot vor allem die Partie James Pole gg Jannick Kurzen enorme Spannung, hier wurden alle Frames erst auf Schwarz entschieden. James, der mit einer Fussverletzung angetreten war (Respekt an ihn), verlor am Ende mit 1-2. Ansonsten konnten sich Marvin Losi, Kevin Wegmann, Urs Freitag, Raoul Niederreuther sowie Stefan Schneider jeweils durchsetzen und erreichten somit das Viertelfinale. Hier kam es zum Treffen der Youngster Kevin Wegmann und Marvin Losi. Kevin machte in nicht mal einer Stunde kurzen Prozess und gewann klar mit 3-0. Marcel Müller setzte sich mit 3-1 gegen Urs Freitag durch Luis Vetter schlug Raoul Niederreuther ebenfalls mit 3-1. In die längste und spannendste Partie war erneut Jannick Kurzen involviert. Er führte bereits mit 2-1 gegen Stefan Schneider und musste sich am Schluss doch noch mit 2-3 geschlagen geben. Das Match dauerte beinahe 3 Stunden! Da Kevin Wegmann und Marcel Müller zu dieser Zeit bereits seit einer Stunde ihr Halbfinale spielten (Endstand 3-2 für Marcel auf Schwarz im Decider), entschloss man kurzerhand, das zweite Halbfinale im Modus Best of 3 zu spielen. Dieses gewann Stefan mit 2-1 gegen Luis, womit das Finale Marcel gegen Stefan lautete. Aufgrund des späten Beginns einigte man sich auch hier auf ein Best of 3.

Am Ende siegte Stefan mit 2-1 und durfte sich neben dem Titel noch über das Preisgeld in Höhe von 200 Franken freuen.

Zum Spielfeld - Open Finale 2017

 

SSC-Finale

Am letzten Sonntag im Mai fand das finale Turnier des Swiss Snooker Cup statt. Insgesamt 17 startberechtigte Spieler nahmen daran teil.


Von L.n.R.: Raoul Niederreuther, Stefan Schneider, Luis Vetter, Uwe Kleinschmidt

In der ersten Runde gab es drei klare Siege für Luis Vetter gegen Aydin Yildiz, Raoul Niederreuther gegen Jannick Kurzen sowie Stefan Schneider gegen Paul Lüthi. Alle drei setzten sich jeweils mit 3-0 durch. Luis (Breaks von 46 und 54) war mit knapp 40 Minuten Spielzeit der Schnellste, aber auch Stefan und Raoul benötigten jeweils nur etwa eine Stunde für ihren Erfolg. Mehr Mühe hatten Kevin Wegmann und Stefan Hardegger mit ihren Gegnern Daniel Wolfinger und Bluue Wee. Kevin, bereits mit 0-2 im Rückstand, konnte von Glück reden, dass er die Partie noch in ein 3-2 verwandelt hatte. Sein Gegner Daniel hatte bereits ein 3-2 gegen Safari Semko hinter sich und erwies sich auch in diesem Match als harter Brocken. Stefan setzte sich am Ende sichtlich erleichtert mit dem gleichen Ergebnis gegen Bluue durch. Ausdauer bewiesen aber vor allem Markus Berliat und Michael Fingerlin. Sie liessen sich knapp 3 Stunden Zeit für ihre vier Frames, am Schluss gewann Michael mit 3-1. Ebenfalls in der zweiten Runde befanden sich Uwe Kleinschmidt und Sinan Cetinkaya.

Das erste Viertelfinale endete nach 45 Minuten mit einem klaren 3-0 von Stefan Schneider gegen Michael Fingerlin, in dem Michael chancenlos war. Auch Luis war an diesem Tag in sehr guter Form und schlug Sinan mit 3-0. Raoul und Kevin lieferten sich ein hartumkämpftes Match, in dem Raoul am Schluss mit 3-2 die Oberhand behielt. Ebenfalls mit 3-2 endete die Partie Uwe Kleinschmidt gegen Stefan Hardegger, in der Stefan zwischenzeitlich mit 2-1 in Führung lag. Die Halbfinals standen demnach fest und konnten unterschiedlicher nicht sein. Während Luis in einer knappen Stunde Uwe mit 4-0 schlug, war das Match Stefan gegen Raoul ein Hin und Her. Das bessere Ende hatte Stefan, welcher vor allem im Decider sehr solide spielte und am Schluss mit 4-3 ins Finale gegen Luis einziehen konnte. Im Endspiel zeigte der Youngster dann sein gesamtes Können. Im dritten Frame lag er bei noch einer verbleibenden Roten bereits mit 1-33 hinten und spielte eine wunderschöne 35-er Clearance. Selbst Stefan war verblüfft, hatte er den Spielball vor der letzten Roten doch vermeintlich sicher abgelegt. Am Schluss gewann Luis verdient mit 4-1 und sicherte sich somit den Titel „SSC Champion“ sowie ein stattliches Preisgeld in Höhe von 550 Franken (400 für den Gesamtsieg, 100 für das höchste Break des Finalturniers sowie 50 für den 9. Platz im Gesamtranking). Aber auch Stefan konnte zufrieden sein mit dem 2. Rang und einem Preisgeld von 600 Franken (300 für Rang 2, 200 für den 5. Platz im Gesamtranking und 100 für das höchste Break der Serie).

Der Snooker Club Basel möchte sich bei allen Spielern für einen tollen Saisonabschluss bedanken und freut sich, euch in der nächsten Saison wieder in Münchenstein begrüssen zu dürfen!

Zum Spielfeld - SSC Finale 2017

 

  Termin - Details

28.05.2017
Swiss Snooker Cup - Final ALL
- Sonntag 10:00 Uhr 32er/16 K.O.  Münchenstein     

 
 
News Kommentare 0 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
        
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.